Hochzeitsturm

Hochzeitsturm, Darmstadt, Skulpturen, Souvenirs, Modelle
Name: Hochzeitsturm
Typ: Jugendstil-Backsteinturm
Baujahr: 1907–1908 (Skulptur 2020)
Architekt: Joseph Maria Olbrich
Ort: Mathildenhöhe Darmstadt
Ausführung: Standrelief, originalgetreu handbemalt in Deutschland
Maßstab: 1:350
Maße: 27 × 40 × 139 mm
Material: Acryl auf Porzellangips
Bestellnummer: 64 28 70 01
Unverbindlicher Verkaufspreis: 69,00 €
Hochzeitsturm, einfarbig, Darmstadt, Skulptur, Modell, Meine kleine Stadt
Ausführung: Standrelief, einfarbig, handgemacht in Deutschland
Maßstab: 1:350
Maße: 27 × 40 × 139 mm
Material: Polyurethan
Bestellnummer: 64 28 70 02
Unverbindlicher Verkaufspreis: 22,80 €
Hochzeitsturm, fünf Finger Standrelief
Ausführung: „fünf Finger“ Standrelief, einfarbig, handgemacht in Deutschland
Maßstab: 1:350
Maße: 22 × 33 × 55 mm
Material: Polyurethan
Bestellnummer: 64 28 70 04
Unverbindlicher Verkaufspreis: 9,90 €
Darmstädter Hochzeitsturm, fünf Finger Kühlschrankmagnet
Ausführung: „fünf Finger“ Magnet, einfarbig, handgemacht in Deutschland
Maßstab: 1:350
Maße: 11 × 33 × 55 mm
Material: Polyurethan
Bestellnummer: 64 28 70 06
Unverbindlicher Verkaufspreis: 9,90 €
Darmstädter Hochzeitsturm, fünf Finger Kühlschrankmagnet mit geschliffenen Glassteinen (Diamantimitate)
Ausführung: „fünf Finger“ Magnet mit 22 geschliffenen Glassteinen,
handgemacht in Deutschland
Maßstab: 1:350
Maße: 11 × 33 × 55 mm
Material: Diamantimitat auf Polyurethan
Bestellnummer: 64 28 70 11
Unverbindlicher Verkaufspreis: 30,80 €

Der 48,5 m hohe Hochzeitsturm auf der Mathildenhöhe ist das Wahrzeichen der Stadt Darmstadt. Der markante Giebel mit seinen gemauerten Bändern und Tonnendächern erinnert an eine ausgestreckte Hand, weshalb der Darmstädter Hochzeitsturm liebevoll „Fünffingerturm“ genannt wird. Der österreichische Architekt Joseph Maria Olbrich war dem Ruf des Großherzogs Ernst Ludwig von Hessen und bei Rhein gefolgt, hatte am 4. April 1900 eine Professur erhalten und war hessischer Bürger geworden. Olbrich baute für sich und seine Kollegen der Künstlerkolonie beeindruckende Jugendstil-Villen auf der Mathildenhöhe, lebte und arbeitete hier. Olbrichs Jugendstil-Backsteinturm auf der Darmstädter Mathildenhöhe, ein Geschenk der Stadt Darmstadt anlässlich der Hochzeit des Großherzogs Ernst Ludwig mit Prinzessin Eleonore zu Solms-Hohensolms-Lich, wurde 1908 fertiggestellt. Die ehemaligen Zimmer des Großherzogs und der Großherzogin dienen heute als Trauzimmer des Standesamtes.

Bildhauer und Maler von „Meine kleine Stadt“ haben die Corona-Krise als Chance begriffen und den Darmstädter Hochzeitsturm als künstlerisch anspruchsvolle Skulptur geschaffen. 139 mm groß und so schwer wie eine gute Tafel Schokolade, lädt der Mini-Hochzeitsturm mit seinem einzigartigen Tonnendach, den filigranen Backsteinbändern im Giebelfeld, dem liebevoll nachgebildeten Mauerwerk und weiteren faszinierenden Details das Auge zum Verweilen ein.

Sorgfältig von Hand gearbeitet, sieht der „Kleine“ seinem großen Vorbild verblüffend ähnlich. Dabei ist das Urmodell ein echtes Upcycling-Produkt: gebaut aus einem alten Joghurtbecher unseres Darmstädter Bio-Supermarktes, Gips und Holz. Es gibt ihn originalgetreu bemalt oder einfarbig, als kompletten Turm oder reduziert auf seine charakteristischen fünf Finger.

Im Handel erhältlich

Die Skulpturen von „Meine kleine Stadt“ gibt es im Handel vor Ort.

Während eventueller Lockdowns besteht Abhol- und Lieferservice.

Hochzeitsturm für Hochzeitspaare

Die Darmstädter Künstlerin Angela Giesselmann verziert unsere Skulpturen des Hochzeitsturms mit geschliffenen Glassteinen als Diamantimitate. Ein perfektes Geschenk und Erinnerungsstück für Paare, die im Hochzeitsturm heiraten.

Ein Beitrag zum Denkmalschutz

„Meine kleine Stadt“ spendet 3 Prozent vom Nettoerlös der Skulptur des Hochzeitsturms für den Erhalt des Darmstädter Hochzeitsturms.